12.02.2024 EV-0623-015-028

Keine Zeit für lange Urlaubsreisen? - Ein Kurztrip ins bayerische Nördlingen verspricht eine abwechslungsreiche Auszeit


  • Text Lang 1710 Z.
  • Text Kurz 952 Z.



  • Bildmaterial
  • Bild 01

    Was wäre ein Städtetrip, ohne das höchste Gebäude der Stadt zu besteigen? In Nördlingen geht es auf den 90 Meter hohen Kirchturm „Daniel“, um den Ausblick über die Dächer und das Nördlinger Ries zu genießen. (Foto: epr/Tourist-Information Nördlingen)

    Bild 02

    Mit über 50.000 Besuchern jährlich zählt die Besichtigung des „Daniels“ zum absoluten „Muss“ in Nördlingen. (Foto: epr/Tourist-Information Nördlingen)

    Bild 03

    Dampflok, E-Lok und Diesellok: Im Bayerischen Eisenbahnmuseum erlebt man die Geschichte des Bahnbetriebs hautnah und authentisch. (Foto: epr/Tourist-Information Nördlingen)

    Bild 04

    Ideal für eine Fahrradtour: Während die angrenzenden, eher hügeligen Alb-Regionen optimal für hartgesottene Strampler sind, lädt das Nördlinger Ries mit seiner flachen Landschaft zum ganz entspannten Ausflug mit dem Rad ein. (Foto: epr/Tourist-Information Nördlingen)

    Bild 05

    Wie ein Schwein 1440 die Stadt Nördlingen gerettet haben soll, erfährt man auf einer 1,5-stündigen Führung auf der Stadtmauer. (Foto: epr/Tourist-Information Nördlingen/Trykowski)

    Bild 06

    Um die Altstadt herumspazieren geht – ohne den Mauerring zu verlassen – nur noch auf der Stadtmauer in Nördlingen. Ein guter Grund, die Stadt in Bayerisch-Schwaben zum Ziel des nächsten Kurztrips zu machen. (Foto: epr/Tourist-Information Nördlingen/Trykowski)

    logo_noerdlingen.jpg




Herausgeber
Tourist-Information der Stadt Nördlingen
Marktplatz 2
DE-86720 Nördlingen
www.noerdlingen.de
Ansprechpartner

Telefon: 09081 84-116

Fax: 09081 84-113

E-Mail: tourist-information@...