06.08.2019 RF-0219-019-008

Ich bin dann mal weg 2.0 – Den Jakobsweg neu entdecken und danach im Moorheilbad entspannen


  • Text Lang 2250 Z.
  • Text Mittel 1193 Z.
  • Text Kurz 731 Z.




  • Bildmaterial
  • Bild 019 01

    Erholung garantiert: Der Kurort Bad Aibling, wo die Flüsse Mangfall und Glonn zusammenfließen, bietet beste Bedingungen für eine Auszeit. (Foto: epr/AIB-KUR Bad Aibling)

    Bild 019 02

    Die perfekte Destination für Wanderfreudige: In Bayerns ältestem Moorheilbad und jüngstem Thermalbad kreuzen sich mit dem südostbayerischen und dem Münchner gleich zwei der deutschen Jakobswege. (Foto: epr/AIB-KUR Bad Aibling)

    Bild 019 03

    Interessierte können auf einer Tour durch die Sterntaler Filze mehr über die 170 Jahre alte Torfabbaugeschichte der Region erfahren. Die Almwanderung im Mangfallgebirge mit ihren Steigungen ist dagegen vor allem etwas für Hartgesottene. (Foto: epr/AIB-KUR Bad Aibling)

    Bild 019 04

    Zum Ausklang eines aktiven Tages in der Natur können die Urlauber in der Therme Bad Aibling ausgiebig entspannen. (Foto: epr/AIB-KUR Bad Aibling)

    Bild 019 05

    Die regionalen Heilmittel Thermalwasser, Moor und Sole sind unter anderem beste Zutaten dafür, neue Kraft zu tanken. (Foto: epr/AIB-KUR Bad Aibling)

    logo_bad_aibling.jpg




Herausgeber
AIB-KUR GmbH & Co. KG
Wilhelm-Leibl-Platz 3
DE-83043 Bad Aibling
www.bad-aibling.de
Ansprechpartner

Frau Lisa Prem

Telefon: 08061 9080-24

Telefax: 08061 9080-824

E-Mail: lisa.prem@...